Aktuelle Informationen zum Projekt »Raum für Trauer«

Einleitung

Sehr geehrte Damen und Herren,  

dieses Jahr stand ganz besonders im Zeichen des Engagements zur Weiterentwicklung unserer Trauer- und Friedhofskultur.

Damit Sie einen Eindruck und umfassenden Überblick über die gesamten Aktivitäten und Maßnahmen bekommen, haben wir ein umfangreiches Informationspaket zusammengestellt, welches Sie hier ansehen und herunterladen können.

Mit unserem Newsletter werden wir Sie laufend über die aktuellsten Entwicklungen und Neuigkeiten zum Projekt informieren. – Die Anmeldung hierzu finden Sie unter: newsletter.strassacker.com 

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Sichtung der Informationen und freuen uns auf den inhaltlichen, konstruktiven Austausch mit Ihnen. 

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Kunstgießerei Strassacker

Acht Thesen zur Trauerkultur im Zeitalter der Individualität

Publikationen

Raum für Trauer –
Erkenntnisse und Herausforderungen

Dieser Band stellt Forschungsergebnisse und psychologische Analysen in den Mittelpunkt, die zeigen, dass bei der Bewältigung von Trauer, heute die Individualität der Hinterbliebenen in den Vordergrund tritt und welche Rolle hierbei der Friedhof zu erfüllen hat. Im Mittelpunkt steht dabei die zentrale Bedeutung, die der „aktive Umgang“ mit Trauer und somit auch der „aktive Umgang“ mit dem Trauer- und Beisetzungsort auf dem Friedhof hat.

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e.V., Kassel
ISBN: 978-3-924447-56-4
Preis: 22,80 Euro inkl. MwSt.

Friedhof neu denken –
Anforderungen und Chancen

Dieser Band beschreibt Anforderungen und Chancen für den
Friedhof von morgen, zeigt Perspektiven auf, formuliert Strategien und gibt Anregungen, wie Friedhöfe zukunftsfähig zu entwickeln und zu gestalten sind. Informationen für eine zukünftig erfolgreiche Gestaltung und wirtschaftliche Weiterentwicklung von Friedhöfen stehen dabei im Mittelpunkt.

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e.V., Kassel
ISBN: 978-3-924447-57-1
Erscheint im Frühjahr 2020

Friedhof neu planen –
Ideen und Lösungen

Dieser Band stellt konkrete Anregungen und Informationen zur Umsetzung vor, wie Friedhöfe in Zukunft den veränderten Nutzungspraktiken gerecht werden. Es wird aufgezeigt, wie differenzierte Bereiche für unterschiedliche Ansprüche und Handlungsweisen zu gestalten sind. Neben der Entwicklung, Gestaltung und Planung von Orten der Beisetzung als Räume der Trauer, stehen kundenorientierte und nachhaltige Strategien zur Nutzung bestehender Friedhöfe und deren Finanzierung im Mittelpunkt. Daneben stellt der Band eine ganze Reihe von bereits realisierten „Best-Practice-Beispielen“ vor. 

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e.V., Kassel
ISBN: 978-3-924447-58-8
Erscheint im Frühjahr 2020

Seminare & Workshops

Weiterbildungsangebote für alle am Friedhof Tätigen

Ab 2020 koordiniert die „Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e.v.“ gemeinsam mit ihren Partnern unterschiedliche Seminarbausteine für die verschiedenen Fachbereiche der am Friedhof Tätigen.  

Ziel dieser Seminare und Workshops ist es, die Inhalte des Projekts „Raum für Trauer – Friedhof neu denken“ für alle Interessierten zugänglich zu machen und zu vermitteln. Die Veranstaltungen sollen mit dazu beitragen, dass die Friedhofsverantwortlichen die Weiterentwicklung der Friedhöfe kompetent und souverän realisieren können. Auch angrenzende Fachbereiche aus Politik und Gesundheitswesen erhalten hier die Möglichkeit, sich fortzubilden und an der Weiterentwicklung mitzuwirken.

Zielgruppen:

  • politische, kommunale und kirchliche Entscheidungsträger*innen
  • Planer*innen
  • Verwalter*innen
  • Bestatter*innen
  • Steinmetz*innen
  • Friedhofsgärtner*innen
  • Trauerbegleiter*innen
  • Mitarbeiter*innen von Hospizen und Pflegeheimen 
  • Mitarbeiter*innen von Gesundheitsbehörden und Krankenkassen

Impressionen: Citylights

Impressionen: Kongress

Impressionen: PR-Stunt

Impressionen: Plakate

Impressionen: Projektionen

Impressionen: Studentenwettbewerb

Sterbeuhr | Trauner Now

Alle 33 Sekunden stirbt ein Mensch in Deutschland*
Wohin mit der ganzen Trauer?


* 954.874 Sterbefälle 2018, Quelle: Statistisches Bundesamt

Zur Sterbeuhr

Trauerbewältigung und Trauerrituale

Zuweilen wird gesagt, dass der Tod erst existiert, seitdem sich der Mensch seiner selbst bewusst ist. Oder anders formuliert: Der Tod hat für den Menschen eine realere Bedeutung als für jedes andere Lebewesen, weil nur er um ihn weiß. Das stets vor unseren Augen stehende, drohende Ende verwehrt uns Menschen ein fragloses Dahinleben. Und dennoch ist jeder Tod ein Einzelerlebnis.

Mehr erfahren!
Trauerbewältigung

Trauerkultur im Wandel

Mit einem Grabmal versuchen wir Menschen, die Identität des Verstorbenen zu bewahren und die Erinnerung an ihn zu erhalten. Heutzutage sind aber nahezu alle Grabstellen gleich gestaltet und wirken oft anonym. Doch Anonymität ist eher hinderlich, wenn das Grab helfen soll, Erinnerungen an einen besonderen Menschen zu erhalten.

Mehr erfahren!
Trauerkultur auf Friedhöfen