.

Vierzehnjährige Tänzerin

DETAILS ZUR BRONZESKULPTUR

VIERZEHNJÄHRIGE TÄNZERIN

Waldemar Schröder ist seit langem ein großer Bewunderer Edgar Degas, den er als Maler, insbesondere aber als Bildhauer schätzt. Bereits 1997 machte er es sich zur Aufgabe, Degas berühmte Wachsfigur von 1878 mit eigenen Händen nachzuschaffen; nun hat er sich des Themas erneut angenommen. Sie ist im strengen Sinne keine Kopie, sondern vom Künstler im Atelier aus freier Hand geformt und gestaltet und zugleich eine tiefe Verbeugung vor dem Genie des Vorbilds, dessen Name auch den Sockel ziert.

Es handelt sich um die junge Elevin Marie Genevieve van Goethem, die Degas auch für eines seiner Gemälde Modell stand.

Edition in Bronze, gegossen im Wachsausschmelzverfahren, von Hand ziseliert und patiniert. Limitiert auf 99 nummerierte und signierte Exemplare.

.
.